2021 – Jahres re:view und Ausblicke

Von einer groben Idee...

Wow, schon wieder ist ein Jahr vorbei. Mit etwas Schrecken haben wir gerade festgestellt, dass der letzte Blogbeitrag bereits ein Jahr her ist. Wie im letztjährigen Beitrag wollen wir uns kurz die Zeit nehmen, um auf das vergangene Jahr zurückzublicken und Ausblicke für das kommende Jahr gewähren.

In unserem Büro haben wir uns unterdessen gut eingelebt und haben auch die Kaffeemaschine langsam richtig im Griff. Wir geniessen ein eigenes Büro zu haben, dass wir nach unseren Vorstellungen gestalten können und in dem wir uns richtig wohlfühlen.

Leider liess es die Corona-Situation letztes Jahr nicht zu, dass wir ein Apéro in unserem neuen Büro machen konnten. Immerhin durften wir hier und da ein paar Leute auf ein Kaffee oder Bier zu uns einladen oder trafen uns im Monbijou Park zum gemeinsamen Mittagessen im Freien.

Als besonderes Highlight konnten wir einen neuen re:thincer gewinnen, der unser Team ab diesem Sommer verstärken wird (mehr Infos dazu werden folgen).

Projekte an denen wir im 2021 mitwirken durften

Screenshots der viaVelo Apps.

viaVelo Apps – Betrieb und stetige Weiterentwicklung der Plattform

Ein stetiger Begleiter von re:thinc ist die viaVelo Plattform. Während dem letzten Jahr konnten wir den stabilen Betrieb der Applikation gewährleisten und einige kleinere Weiterentwicklungen vornehmen.
Mehr Informationen zu viaVelo
Screenshot des CCM-Cockpit.

CCM-Cockpit – Nachverfolgung von Dokumenten

Nachdem im Vorjahr ein Prototyp zur Überprüfung der Machbarkeit gemacht wurde, durften wir letztes Jahr für die GVB (Gebäudeversicherung Bern) mit dem Cockpit zur Nachverfolgung von Dokumenten über verschiedenen interne Teilsystemen beginnen und eine erste Iteration in Zusammenarbeit mit der GVB und Ajila umsetzen.
Stimmungsbild für ToolTime.

ToolTime – Unterstützung des Berliner Startups

Während dem Jahr durften wir ToolTime bei verschiedenen Vorhaben bestärken. Dabei konnten wir beispielsweise Teams dabei unterstützen, die mobile App weiterzuentwickeln oder Schnittstellen und Import Funktionalitäten zu erstellen.
Screenshot der Spoud Website.

Spoud AG – UX/UI Unterstützung

Auch die Spoud AG durften wir wieder tatkräftig im Bereich Design unterstützen.
Gridonic logo und Stimmungsbild für Bedienoberfläche.

Gridonic – Frontend Unterstützung

Im Frühling konnten wir Gridonic bei der Weiterentwicklung einer komplexen Bedienoberfläche mit unseren Frontend-Kenntnissen unterstützen.
Screenshot des Symply Figma Clickdummys

Symply Health – Entwicklung eines klickbaren Mockups

Aus bestehenden Wireframes durften wir innerhalb kürzester Zeit einen interaktiven Prototypen mit ansprechendem Design erstellen. Dieser wird nun verwendet, um Interessierten das Vorhaben vorzustellen, die Produktidee zu testen und weitere Schritte zu planen.
Screenshot der neuen Drachenäscht Website.

DracheNäscht – Design für die neue Website

Für das DracheNäscht & Fata Morgana haben wir ein verspieltes Design erstellt, das jetzt von einem internen Softwareentwickler umgesetzt wird. Wir sind gespannt, wann die neue Seite live geht.
Screenshot der neuen Swissrail Website.

Swissrail – Design für neue Website

Für die neue Swissrail Website durften wir das Design erstellen. Die Illustrationen hat Pictomato gemacht und für die Umsetzung war Zebbra zuständig.
Screenshots des UI für das XpertCenter.

XpertCenter – UX Unterstützung für Digitalisierung von Arbeitsprozessen

Wir durften das XpertCenter unterstützen, zentrale Arbeitsprozesse zu digitalisieren und eine Bedienoberfläche für die Expertise unterwegs zu erstellen.
Screenshot der Uniball App.

Uniball – Zielscheibe für Unihockey

Als kleine Spielerei haben wir für einen Freund aus dem Sportverein eine Bedienoberfläche und kleine Software für ein Zielschiessen erstellt. Diese steuert die von ihm konstruierten Panels, welche mit Sensoren und LED ausgestattet sind und zentral von einem Rasperry Pi zusammengeführt werden.
Einige Beispiele von einigen Print- und Logo-Designs.

Print- und Logo-Designs für Freunde und Bekannte

Wie jedes Jahr haben wir auch für Freunde, Familie und Bekannte diverse kleinere Print- und Logo-Designs erstellt.
Visualisierung für Know-How-Unterstützung.

Unternehmen bei ihren Vorhaben unterstützen

Auch im letzten Jahr durften wir diverse Unternehmen in ihren Vorhaben mit Know-how unterstützen. Unsere Einsätze reichten von Unterstützung bei Design und Entwicklung über das Halten von Präsentationen und Schulungen bis hin zur Experten- und Dozenten-Tätigkeit.


Wie du siehst, konnten wir dank interessanten Projekten und sonstigen Einsätzen in letzten Jahr auch wieder viel dazu lernen und unsere Fachkenntnisse erweitern.

Hast du ein spannendes Projekt, ein ungelöstes Problem oder eine Produktidee? Dann zögere nicht, uns auf info@rethinc.ch zu kontaktieren! Gerne schauen wir mit dir zusammen, wie dich re:thinc unterstützen kann.

Das hat uns im 2021 gefallen

Bilder von unserem Büro an der Gutenberstrasse 31.

Ein Büro zum Wohlfühlen

Unser Büro nimmt Form an. Stetig sind wir die Einrichtung am Erweitern, anpassen und optimieren. Hauptsache wir fühlen uns wohl und haben Freude ins Büro zu kommen.
Stimmungsbilder für unkomplizierte Organisation.

Unkomplizierte Organisation

Auch mehr als vier Jahre später wird die unkomplizierte Organisation innerhalb der Firma vom ganzen Team geschätzt. Mit sehr wenig Aufwand werden Aufgaben koordiniert und Entscheide getroffen.
Bilder vom re:thinc Quiz-Abend.

Firmenjubiläums Quiz

Zum Jubiläum gab es ein Quiz mit spannenden Fragen aus der Firmengeschichte. Einige Lacher waren dabei garantiert.
Fotos wie wir versuchen unseren Pitch zu formulieren

Was machen wir eigentlich?

Manchmal fällt es uns schwer zu kommunizieren, was wir eigentlich machen. Aus diesem Grund haben wir begonnen ein «Elevator Pitches» für re:thinc zu formulieren und iterieren.
Bilder von Remote-Standorten, an denen die re:thincers im 2021 gearbeitet haben.

Arbeiten von irgendwo

Oft wurde letztes Jahr remote gearbeitet. Ob von Berlin, dem Rossfeld, Wabern, Frankreich oder Portugal, die Arbeit für re:thinc kann man von überall ausführen.
Fotos vom ersten offiziellen Teamausflug.

Erster offizieller Firmen re:treat

Zum Jahresende gab es noch einen kleinen Teamausflug, wo wir das vergangene Jahr reflektierten, Visionen für das neue Jahr abgeglichen haben, Discgolf spielten, Bier degustieren und gemeinsam Abend gegessen haben.
Bilder vom wöchentlichen Feierabendbier.

Freitags er:folge

Die bewährten «Rituale» vom Freitag haben wir beibehalten und wir schätzen es gemeinsam die Woche zu reflektieren und gute Taten anzuerkennen und Fauxpas der Woche auszuzeichnen.

Das hat uns im 2021 nicht so gefallen

Stimmungsbild für wenige Projekte als ganzes Team.

Weniger Projekte als ganzes Team

Ob es mit diversen Abwesenheiten und Ferien zu tun hatte oder sonstige Einflüsse dazu führten, fanden wir es etwas schade, dass wir nur an wenigen Projekte alle gemeinsam mitwirken konnten.
Stimmungsbild für ausbleibende Apéros und Blogposts.

Keine Apéros und keine Blogposts

Die Anzahl der Apéros (nicht unsere Schuld) und die Anzahl der Blogposts (unsere Schuld) war letztes Jahr “0” :|
Stimmungsbild für Schwierigkeiten in der Kommunikation.

Verbesserungspotenzial in Kommunikation

Eine Herausforderung, mit der wir uns immer wieder beschäftigen ist die Kommunikation bezüglich Aufwandsschätzung und agiler Arbeitsweise. Wir werden besser, doch verzetteln uns immer noch hier und da.

Unsere Highlights im 2021 waren

Stimmungsbild für neuen re:thincer.

+=1 re:thincer

Wir haben den Entscheid getroffen, das re:thinc Team zu erweitern und freuen uns, dass wir eine passende Person gefunden haben. Weitere News hierzu folgen im Verlauf des Jahres.
Stimmungsbild für Bekanntheit von re:thinc.

Firmen und Leute kennen uns (langsam)

Besonders erfreulich war zu merken, dass Leute und Unternehmen im Raum Bern uns langsam kennen und auch wissen, was wir machen.
Stimmungsbild für die re:thinc Familie.

re:thinc Familie

Es hört sich klischee mässig an, doch immer wieder ein Highlight ist wie gut wir es untereinander als Team haben und die Zeit miteinander während der Arbeit und in der Freizeit geniessen.

Was bringt das Jahr 2022?

Nach wie vor hoffen wir darauf, euch möglichst bald zu einem kleinen Apéro in unserem nicht mehr so neuen Büro willkommen zu heissen. In der Zwischenzeit werden wir uns neuen Herausforderungen mit bestehenden Kunden annehmen und an unseren Vorsätzen fürs neue Jahr arbeiten.

Unsere Vorsätze fürs neue Jahr

Illustration für den re:thinc Vorsatz: Wir pflegen unsere Teamkultur aktiv.

Wir pflegen unsere Teamkultur aktiv

Ob mit einem Bier am Freitag, Abendessen oder Teamausflügen, unsere Teamkultur ist uns wichtig und wir wollen diese auch weiterhin aktiv pflegen.
Illustration für den re:thinc Vorsatz: Wir bevorzugen Projekte an denen alle re:thincers gemeinsam arbeiten können.

Wir bevorzugen Projekte, an denen alle re:thincers gemeinsam arbeiten können

Eine unserer Stärken ist unser interdisziplinäres Team. Diesen Mehrwert wollen wir vermehrt in Projekte und Produkte bringen und weniger individuelle Dienstleistungen erbringen.
Illustration für den re:thinc Vorsatz: Wir nehmen uns Zeit für unsere eigenen Produkte.

Wir nehmen uns Zeit für unsere eigenen Produkte.

Eigene Produkte sollen nicht liegengelassen werden und in den Tiefen des Backlogs verloren gehen. Ein grosses Ziel ist in diesem Jahr vermehrt im Hackathon Stil kleine Ideen zu testen und zu realisieren.
Illustration für den re:thinc Vorsatz: Wir kommunizieren, was wir machen.

Wir kommunizieren, was wir machen

Ob mit Social Posts, Blogbeiträgen oder Talks, wir wollen besser in unserem Umfeld kommunizieren, was wir machen oder umgesetzt haben.


Wir wünschen allen einen guten Start ins neue Jahr, gute Gesundheit und spannende Herausforderungen!


Das könnte dich auch interessieren:
Teaserbild 2020 – Ein spezielles Jahr
News

2020 – Ein spezielles Jahr

by re:thinc with love
Arrow
Alle Blogeinträge anzeigen
...zum abgerundeten Produkt.

Kontakt aufnehmen

Bei einem Kaffee oder Telefonat geben wir gerne weiter Auskunft und besprechen gerne Projektanfragen mit dir.

Schreibe uns eine E-Mail, wir werden schnellstmöglich mit dir Kontakt aufnehmen.